Systemisches Institut Dresden Radebeul Griseldis Höppner
Systemisches Institut Dresden RadebeulGriseldis Höppner

Was mich im Moment bewegt...

Osterwoche 2018 in Montegrotto 

 

Wir sind sehr dankbar für das geschenkte Vertrauen und die gemeinsame Zeit. Es blieben im Hotel keine Wünsche offen, wir konnten genießen und miteinander uns finden, in Gesprächen und allen Begegnungen auch über das Seminar hinaus.

 

Nun erreichen uns so viele  liebe Zeilen, die einen Einblick geben, wie wir unsere Teilnehmerinnen verabschiedeten.

 

Ich möchte Dir noch einmal ein großes Dankeschön sagen: Du hast mich dazu ermutigt, mir überhaupt einmal die Zeit für dieses besondere Seminar zu nehmen; Probleme anzusprechen, die mir schon lange auf der Seele lagen, und es mir dadurch ermöglicht, liebe und interessante Menschen kennenzulernen und neue Kraft zu schöpfen. Um in unserem letzten Bild zu bleiben: Ich fühle mich so reich wie schon lange nicht mehr. Ganz lieben Dank dafür.

 

Die universelle Energie des Reichtumsbewusstseins wirkte und wirkt. Euer Seminar gab mir sehr viel und ich gebe es weiter.....von Herz zu Herz ....

 

Bald werden wir wieder in Montegrotto sein, dem Ort, der für alle Teilnehmer unserer besonderen Seminare zur Kraftquelle wurde. Nun gibt es noch freie Plätze, für uns völlig überraschend, da im letzten Jahr wir schon überbucht waren und stoppen mussten. Wo sind die Interessenten jetzt oder braucht es noch Informationen für die Entscheidungsfindung? Dann rufen Sie mich bitte an oder schreiben mir eine Mail.

 

"Freude freut."

Die Anwendung energetischer Methoden ermöglicht eine große Hilfestellung vor allem bei Ängsten.

 

Eine Klientin kam mit einer  Angst, die sich plötzlich in ihrem Leben einstellte. Nach einer Sitzung schreibt sie mir:

Hallo liebe Frau Höppner, 
ich wollte mich sowieso nach dem Urlaub bei Ihnen melden. Es ging viel besser mit dem Skifahren. Die Berge waren kein Problem. Es hat also gut geklappt. Vielen Dank nochmal dafür. G

 

Wir dürfen unsere wunderbare Seminartätigkeit auch 2018 fortsetzen und unsere vielfältigen Erfahrungen weitergeben

 

 
Ich möchte dir auf diesem Weg noch einmal DANKE sagen für deine/eure tolle Arbeit.
Das Lernen der systemischen Denkweise  ist eine echte Herausforderung für mich. Danke,dass es mir bei dir über den Weg gelaufen ist und ich mich darauf einlassen konnte 
.Das hat auch was mit dir und Cornelia zu tun.Ihr seid für mich einfach ein super Team. 
 

Weihnachten 2017

 

 

Sag deiner Seele,

sie soll ihr schönstes Kleid tragen heute Abend.

Sag ihr, es ist soweit:

Die Sterne haben ihren Segen gegeben.

Was nun geschieht,

führt näher ans Licht.                                              Hans Kruppa

                                         

 

Ihr Lieben ... ja, wie spreche ich dich, euch, Sie an?

 

Ich möchte allen schreiben, die sich die Zeit nehmen zum Lesen für das was mir wichtig ist, was ich verschenken und in meine guten Wünsche einschließen möchte. Danke für das Interesse und die Neugier.

Das schönste Kleid tragen... Werde ich es finden? Oder genügt es mir, mich selbst schön zu finden, mit allem, was mich ausmacht, umgibt, damit ich mich "in meiner eigenen Haut" wohlfühle?

Ich hörte in den letzten Wochen häufig den Satz: „Ich fühle mich im Advent besonders dünnhäutig.“ In dieser Äußerung liegt Verletzlichkeit, Traurigkeit, Nachdenklichkeit, eine Form von Berührung, für die sich kaum Worte finden lassen. Das soll die besondere Zeit des Advents beschreiben, die hinführt zum Licht und zum Ankommen.

Wie wunderbar, dass wir die Unterschiede wahrnehmen können. Ich bin dafür sehr dankbar für das Teilen von Gefühlen, Gedanken und Wahrnehmungen in Seminaren und in meinen Gruppen, die ich begleitete, oder in meiner alltäglichen Beratung von Frauen und Männern. Danke für das Vertrauen, welches Ihr / Sie mir immer wieder neu entgegen bringt/en. Das ist ein großes Geschenk, weil es mir die Basis gibt für meine Intuition, meine Kreativität und damit der Fülle an Möglichkeiten, Sie und euch zu begleiten.

In diesem Jahr gab es einen weiteren Schub, ein neues Zutrauen zu meiner vorhandenen und bekannten Liebe zur Systemischen Aufstellungsarbeit und den energetischen Methoden. Ich begleite in den Offenen Aufstellungsabenden Menschen mit ihren Symptomen, Beschwerden, Fragen und Glaubenssätzen und erlebe hautnah, wie Symptome gehen können, ganz von selbst, wenn wir Anderes sehen und würdigen.

Das fühlt sich manchmal wundersam an und folgt andererseits logischen Erklärungen, Wissen, meinen Erfahrungen und vor allem meiner Intuition. Die erst unsichtbaren Lösungen können sich zeigen, denn sie sind immer im System vorhanden, sonst gäbe es kein Anliegen.

 

 

 

Tragen Sie, tragt ihr nun euer schönstes Kleid, so wie die Frauen auf meinem „Foto des Jahres“! Trauen Sie sich zu, Farbe zu zeigen, bringen Sie Mut auf, auszudrücken, was in Ihnen ist!

Ich bin bereit mich zu zeigen, damit will ich authentisch sein. Ich kann nur gewinnen. Dünnhäutig - sie zeigt die Veränderung an gegenüber anderen Zeiten - brauche ich im Advent weniger Schutz? Weihnachten, das neugeborene Kind - „nackt und bloß in einem Krippelein“ war es und wird es sein, was den Unterschied macht und uns ermutigen kann für die Zeit, die vor uns liegt.

Und nun möchte ich an dieser Stelle das Arbeitsjahr für mich abschließen, mich bedanken für alle Begegnungen und das große Vertrauen in meine Begleitung; Ihnen / Euch eine gesegnete Weihnachtszeit wünschen mit allem, was dazu gehört. Tragt in diesen Tagen euer schönstes Kleid!

 

Das Wunder der Weihnacht geschieht überall, wo Menschen ihr Herz öffnen und Leben hereinlassen.

Und um Leben hereinlassen wird es in meiner Arbeit 2018 gehen, eine erste Aussicht auf meine Angebote finden Sie, findet ihr auf meiner Homepage.

 

Seien Sie, seid ihr behütet, herzlichst Griseldis Höppner

Während meiner Seminare werde ich häufig gefragt, kann ich mir bitte das Buch mitnehmen oder auch in meiner Praxis, an meinem Bücherregal. Und ich finde es wunderbar, wenn diese Gedanken, Erfahrungen, Inhalte in die Welt hinaus und weiter getragen werden. Oft empfehle ich gezielt Bücher passend zum Anliegen oder CD´s "Ich gebe es Ihnen am besten gleich mit." Was ich nicht hinbekomme, darüber Buch zu führen und aktuell gibt es in meinem Bestand so große Lücken, dass es beginnt, weh zu tun. "Kunden lesen " von Wiebke Lüth mit persönlicher Widmung, ich sehe mich es in vertraute Hände legen, aber an wen? "Worte, die wie Schläge sind", "Heldenreise" "Archetypen von Frauen" .... und einige die ich vor mir sehe, aber die Titel nicht mehr weiß. Liebe Bücher, kommt bitte wieder zurück. 
 

Zusatzqualifikation

Energetisches Coaching vom 2. bis 4. November 2017

 

Auch das ist Kunst .... wir haben den Sommer endgültig verabschiedet und alles Gute mitgenommen, die ersten Kleingruppenübungen trugen dazu bei, die Kostbarkeiten zu sichern und uns nocheinmal bewusst zu machen. 

 

Liebe Griseldis, danke für den neuerlichen input und die liebevolle Umrahmung der Veranstaltung. Es ist immer wieder eine Bereicherung ...C

Herbst 2017 Montegrotto Nachlese

 

Guten Morgen, liebe Griseldis,

 
danke noch einmal für das wunderbare Seminar in Montegrotto. Du und Cornelia habt das aus meiner Sicht sehr,sehr gut und professionell geführt , ich habe mich aufgehoben gefühlt und ihr habt uns alle gut abgeholt! DANKE! A

 

___________________________________________________________________________________________________________
Auf diesem Weg aber nochmals danke für die wunderbaren Tage in Montegrotto, die mir sehr viel gegeben haben, ich denke jeden Tag daran! 
 
Also ganz liebe Grüße von mir und viel Erfolg bei deinen nächsten Projekten! 
 
Herzlichst R
 
In dieser Woche konnte ich ein vielschichtiges System unterstützen mit der Durchführung einer Systemaufstellung.
Viele verschiedene Interessengruppen trafen sich in einem leeren neutralen Raum mit einem klaren gemeinsamen Ziel. 
Erstaunlich für alle Beteiligten zeigte sich die Lösung, dass nicht der Kampf oder das Kämpfen die Bewegung bringt, sondern der Friede.
"Friede sei mit dir!" und friedvolle segenreiche Gedanken sendeten die Repräsentantinnen zur Konflikt-Seite hin.  
Es bleibt spannend, was diese Systemische Aufstellung bewirkt, zumal mehrere andere Wege schon ausprobiert wurden.  In der Gewissheit,  dass ihre erarbeitete Lösung nun in die Zukunft trägt, verabschiedeten sie sich aus diesem geschützten Raum.  
 
September 2018
 
Und wir danken den fünf Frauen für das Vertrauen, dass wir diese wundervolle Arbeit an diesem zauberhaften Kraftort tun konnten.
 
 
Herzlich Willkommen auf meiner neuen Homepage,

Sie hat mich in den letzten Wochen und Monaten wirklich dauerhaft beschäftigt und auf viele Fragen musste ich Antworten finden, verwerfen, neu denken, ringen nach Formulierungen und was soll sichtbar werden und was nicht. Nun ist sie so aufgebaut, dass ich allein prozesshaft, dynamisch weiterarbeiten kann, so dass es spannend bleibt, ob mehr Menschen auf unsere Seminarangebote aufmerksam werden.

 

Noch ist Sommer und aus Tradition begrüßen wir alle unsere Seminarteilnehmer immer mit diesem wundervollen Gedicht nach der Sommerpause, zur Eröffnung der neuen Homepage vorab für euch alle zur Erinnerung oder auch als Neuentdeckung.

 

Auch das ist Kunst,

ist Gottes Gabe,

aus ein paar sonnenhellen Tagen

sich so viel Licht ins Herz zu tragen,

dass, wenn der Sommer längst verweht,

das Leuchten immer noch besteht.

                        Johann Wolfgang von Goethe

Wir hatten die großartige Chance, dass eine wunderbare Frau Hoeppner

dank einer Aufstellung, meinem Mann aus einer beruflichen Einbahnstrasse
geholfen hat. Sie hat die Energieflüsse wieder in ordentliche Bahnen
gelenkt und wir können endlich wieder positiv in die Zukunft schauen.
Ich kann alle, die auf der Suche nach Antworten sind dazu ermutigen,
Frau Hoeppner zu treffen und sich auf Sie und Ihre Methoden einzulassen.
Herzlichen Dank noch einmal für Alles!  S

"Erschöpfte Paare" (insbesondere nach 21 oder 28 gemeinsamen Jahren)

 

Was würde passieren, wenn alle Paare, Frauen und Männer wirklich Verantwortung für Ihre Beziehung übernehmen und sich entscheiden zu investieren oder sich zu verabschieden, statt aushalten, Symptome entwickeln, fremdgehen, zu viel arbeiten, rennen oder exzessiven Sport treiben oder .... oder ....?

Ich habe eine Vision von viel mehr Liebe auf dieser Welt, in unserem Land und in unserer nächsten Umgebung. Aufbruchstimmung, Neugierde aufeinander, wer ist das, was macht sie gern, was bewegt ihn....??? Liebe vermehrt sich und ist ansteckend und das hoffe ich für viele Menschen, weil ich täglich diese Bedürfnisse, Sehnsüchte nach lebendigen, erotischen, fröhlichen Beziehungen wahrnehme. Wir haben alle nur dieses eine Leben, es ist euere Entscheidung, wie ihr leben wollt und ob ihr miteinander ins Gespräch kommt und euch gemeinsam oder auch allein auf den Weg macht. Ich wünsche allen eine glückliche Beziehung auf Augenhöhe.

Jahreswechsel 2017 in unseren Seminaren mit allen guten Wünschen für das neue Jahr

 

Zeitfenster

 

In die verplante Zeit 

schneide 

ich 

mir 

ein Fenster, 

öffne es 

für 

ich weiß noch nicht 

und erwarte das, 

was kommt.

Große Ziele für mein Leben in 5 oder in 10 Jahren

Ich selbst konnte damit schon viele Ziele erreichen und dafür muss ich in der Aufmerksamkeit bleiben, was will ich selbst genau, wo will ich in 5 Jahren sein, wie wird es sich für mich anfühlen, wie wird mein Alltag aussehen, wo werde ich leben, mit wem??? Ja Fragen über Fragen, die ich selbst beantworten darf, aufschreiben, malen, Collagen erstellen und dann täglich mich damit konfrontieren, an dem Plakat im Flur vorbei gehen oder weiterformulieren indem ich noch differenzierter das Ziel beschreibe. Es lohnt sich auszuprobieren! Und wenn ich Unterstützung benötige, nehme ich Sie in Anspruch. Ich begleite gerne Menschen dabei, weil es eine leichte, freudvolle und erfolgreiche Arbeit verspricht.

Er, sie ist traumatisiert!

Ich finde es hoch spannend, wie inflationär dieser Begriff genutzt wird. Was ist ein Trauma? Wer fühlt sich genug qualifiziert dazu Aussagen zu treffen? Und vor allem wem nutzt denn diese schnelle Zuschreibung? "Sie, er hat ein Trauma!" Ich habe mich entschieden und überlasse es gerne anderen Professionen darüber zu verfügen.

Kennen Sie auch Menschen, die sich die Welt immer so erklären?

"weil meine Mutter, mein Vater .... damals ...."

bloß gut, dass wir alle Eltern hatten und die Chance, uns die Welt so erklären zu können. Ich

habe zu jedem Zeitpunkt in meinem Leben die Wahl, selbst Verantwortung für mich zu übernehmen und aus der Opferhaltung mich zu verabschieden, weil sie mich nicht weiter bringt. Vielleicht hilft ein großer, neuer, mutiger Gedanke, dass Mutter und Vater, genau wie wir heute selbst als Eltern, immer aus unserer besten Option heraus handelten. Wenn uns etwas anderes

zur Verfügung gestanden hätte, hätten wir es doch gedacht, gefühlt oder auch in Handlung umgesetzt. Ja auch hier hängt alles mit allem zusammen und deshalb dürfen wir neu denken

und Frieden auch dem Teil unserer Biografie angedeihen lassen. Und wenn es mir allein nicht gelingt, suche ich mir Unterstützung. Für mich sind die energetischen Methoden dann die erste Wahl, weil sie schnell und sofort negative Emotionen verändern können.

Ich darf mich entscheiden, wie ich leben, denken, fühlen möchte. 

 

 

Ich freue mich über Feedback zu meiner Arbeit, meinen und unseren Seminaren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Systemisches Institut Dresden Radebeul

Anrufen

E-Mail